Mein leben in Bildern

Glückseligkeit

Glückseligkeit
Meine kleine Welt

Freitag, 13. Dezember 2013

Eisrose

Meine letzte Rose in meinem Garten .



Es sieht aus als hätte ich sie in Zucker getaucht.

Endlich ist der Nebel ,der uns seit Tagen eingehüllt hat ,abgezogen und 

die Sonne scheint endlich .

Obwohl es richtig kalt ist bin ich gleich raus und habe noch ein wenig Laub gefegt.

Alles ist in Eis erstarrt und es sieht einfach nur schön aus .

Genäht habe ich gestern auch noch ,wie ihr filleicht schon entdeckt habt.




Ein Kissen ,natürlich in Karo aber mit einer Stickerei die schon so lange 

in der Schublade lag.

Ich habe sie vor Jahren an einem Türkranz gehabt.

Auf dem Karo finde ich sie richtig süß .

Auch ein Schminktäschchen habe ich genäht .


Dafür habe ich ,das erste mal  ,einen Knopf bezogen ,

ich dachte nicht das es so einfach ist.

Die Rohlinge habe ich vom Kaffeeröster ihr wisst schon welcher.

Die ersten Geschenke habe ich auch schon eingepackt ,einiges fehlt noch aber

es hat ja noch Zeit .

Ich wünsch euch noch einen sonnigen Tag .

Bis dann Karo 





Kommentare:

  1. Die Rose sieht wunderschön aus! und deine genähten Sachen gefallen mir sehr! Bei uns glitzert auch alles im Frost. Du hast sogar schon ein paar Geschenke eingepackt? ??! Ich habe heute erst den Rest besorgt und mir fehlen immer noch ein paar Kleinigkeiten und nähen muss ich auch noch. .. da soll einer von besinnlicher und ruhiger Adventszeit sprechen, dieses Jahr kriege ich zeitlich die Krise :-)
    Trotzdem wünsche ich dir einen schönen ruhigen und besinnlichen 3. Advent
    Lg Mareike

    AntwortenLöschen
  2. Hallöchen. Sehr schön sieht dein Weihnachtskissen aus. Auch das Kosmetiktäschchen ist toll gearbeitet mit der Stickerei.
    Die Rose ist prachtvoll. schönen 3. Advent und liebe GRÜße Jana.

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Karo,
    das Bild von der Rose ist wunderschön! Und wunderschön sind auch die Dinge, die du gezaubert hast und so liebevoll mit dem kleinen Herzknöpfchen ;o)! Einen schönen Tag und viele,liebe Grüße,Petra

    AntwortenLöschen